Spruch der Woche

Kommentare 0

Nicht der Mangel, sondern vielmehr der Überfluss gebiert die Habsucht. Michel de Montaigne

Ein Spruch, der in dieser Zeit deutlich nachvollziehbar ist.
Denn wie haben wir noch vor 3 Wochen darauf geschaut, alle unsere Besitztümer zu sichern, zu horten, einzukaufen. Samstag vormittag ohne ausgedehnten Einkaufsbummel war für viele garnicht vorstellbar. Und was wurde da alles unnötiges gekauft!

Und in diesen letzten Wochen? Da ist es gottseidank mehr und mehr möglich geworden, unsere Besitztümer auch zu teilen, da und dort ist „ausmustern“ das Wort der Stunde!

Ja, zurück geworfen auf das Elementare erkennen viele uns nun, dass man auch mit weniger „Material“ das auskommen finden kann. Dass menschliche Kontakte, Freunde, Familie, auch ohne persönlichem Kontakt, das Wichtigste im Leben sind.
Und dass bereits investierte Freundlichkeit und Liebenswürdigkeit Zinsen tragen können.

Bitte mehren wir das Kapital der Liebenswürdigkeit, des Mitdenkens, der Höflichkeit und zeigen damit uns und unseren Mitmenschen, dass wir auch anders können!

Blüte der Hoffnung

Schreibe eine Antwort