Spruch der Woche

Kommentare 0

Solange Kopf und Herz vom Alten besetzt sind, findet das Neue keinen Platz. Carl Ludwig Börne

Dieser Spruch führt meine Gedanken auf einige Wege.
Einmal, dass es wichtig ist, nicht ständig über alte Angelegenheiten zu grübeln, sei es nun eine vergangene Liebe, eine verpasste Gelegenheit im Geschäfts- oder Privatleben oder über Fehler, die man im Lauf des Lebens gemacht hat.
Ein anderes Thema schließt daran an, nämlich, Platz zu machen für Zukunftsperspektiven, neue Pläne den Platz des Alten einnehmen zu lassen.

Am sinnvollsten ist es wohl, wenn die Grübeleien über die Vergangenheit wieder einmal zu viel Platz einnehmen wollen, einige Alternativ-Themen im Vorrat zu haben und sich schleunigst mit diesen zu beschäftigen – am besten schriftlich.

Wenn das nicht hilft, hilft vielleicht etwas aus nachstehender Liste, zitiert aus: Abnehmen für hoffnungslose Fälle, Schindler, Zachenhofer, Edition a, 2019, Wien

Probier es einfach aus!

Chillschote kauen Scharfe Zuckerl oder Saucen oder Senf Eiswürfel lutschen Wasabipaste essen Gummiringerl auf Unterarm schnalzen Nagelbett mit Nagel drücken Laute ungeliebte Musik hören
laut schreien laufen und laut schreien Eiswürfel im Nacken Kerzenwachs auf Haut tropfen Tabasco kalt duschen Ammoniak riechen
Eisbeutel auflegen Zitrone essen Wäscheklammer an Arm klammern kaltes Wasser über Arm/Fuss Eiswürfel im Mund















Schreibe eine Antwort